Josef Koudelka "Invasion 68 - Prague"

55,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

51,40 €

Lieferbar innerhalb von 7 Werktagen

  • 978-1-597-11068-6
Im Jahr 1968 war Josef Koudelka ein gefeierter 30-jähriger Theaterfotograf, der noch nie ein... mehr
Produktinformationen "Josef Koudelka "Invasion 68 - Prague""

Im Jahr 1968 war Josef Koudelka ein gefeierter 30-jähriger Theaterfotograf, der noch nie ein Nachrichtenereignis fotografiert hatte. Das änderte sich in der Nacht des 21. August, als Panzer des Warschauer Pakts in Prag einfielen und damit die kurzlebige politische Liberalisierung der Tschechoslowakei, den Prager Frühling, beendeten.

Am Tag zuvor war Koudelka vom Fotografieren von Zigeunern in Rumänien nach Hause zurückgekehrt. Inmitten der Turbulenzen der von der Sowjetunion geführten Invasion wurde diese Fotoserie auf wundersame Weise aus dem Land geschmuggelt und von Magnum Photos anonym in New York verteilt, um Repressalien zu vermeiden. Die Bedeutung der Bilder brachte dem noch anonymen Fotografen den Robert Capa Award ein. Es würden 16 Jahre vergehen, bis Koudelka die Urheberschaft sicher anerkennen konnte.

Vierzig Jahre nach der Invasion zeigt diese beeindruckende Monographie fast 250 dieser Bilder - viele davon wurden hier zum ersten Mal veröffentlicht -, die von Koudelka persönlich ausgewählt wurden. Obwohl sie ein bestimmtes historisches Ereignis dokumentieren, schwingt ihre transformative Qualität immer noch mit. Eine überzeugende Einführung und Chronologie von drei tschechischen Schriftstellern bietet eine differenzierte Untersuchung der Invasion.


Soft Cover, 9 9/16 x 12 9/16 inches, 296 Seiten

ca. 250 Abbildungen

ISBN: 978-1-597-11068-6

Sprache: Englisch

Zuletzt angesehen