Craig Semetko

*1961, Detroit, USA

Der amerikanische Fotograf Craig Semetko hat einen Abschluss in Kommunikationswissenschaften und begann seine Karriere zunächst als Schauspieler und Bühnenkomiker.

Doch seine Leidenschaft für die Fotografie war damals schon nicht zu leugnen. Er verbringt viel Zeit auf der Straße und ist bekannt für seine Momentaufnahmen. "Fotografie bedeutet mir nichts, es ist das Leben, das mich interessiert" (Henri-Cartier-Bresson) - Getreu diesem Motto seines Vorbilds reist Semetko um die ganze Welt. Im Fokus hierbei stehen Menschen, die in Alltagssituationen und oft lustig skurrilen Momenten von ihm abgelichtet werden.

Craig Semetko versteht sich jedoch auch in der melancholischen Fotografie und hält dramatische Augenblicke spontan fest. Er wolle mit seinen Bildern Momente einfangen, die Emotionen auslösen, Informationen anbieten und einen Sinn für Geometrie beweisen - so Semetko selbst über seine Arbeit.

Semetko war einer von 10 Fotografen die weltweit für die "10x10" 100 Jahre Leica Fotografie Ausstellung ausgesucht wurden. Er reiste für dieses Projekt im Herbst 2013 für drei Monate nach Indien und das Ergebnis wurde 2014 im Leica Hauptsitz in Wetzlar präsentiert.

Semetko lebt heute in Los Angeles und gibt weltweit Workshops für die Leica Akademie.